Walkabout Reisebüro
Tel. 089 - 83 41 007
Fax. 089 - 83 41 955

Home
Gambia

Land am “Goldfluss” und weitgehend unentdecktes Paradies.

Erforschen Sie die Nationalparks und wunderbaren Strändes dieses Traumlandes.

Senegal & Gambia.
16-tägige Erlebnisreise ab/bis Deutschland.
Flug nach Dakar und Transfer nach Saly-Portudal, südlich der Hauptstadt. Wir haben 2 Übernachtungen hier und Sie können sich auf Westafrika einstimmen indem Sie den feinen Sandstrand an der Atlantik Küste geniessen.
Sehr frühe Abfahrt auf guter Teerstrasse über Kolda (dort liegen riesige Erdnussberge” für den Export) nach Koungheul, Besuch eines Dorfes der Megalithen, deren Ursprung bis heute rätselhaft ist. Weiterfahrt durch die von roter Erde und Baobabs geprägte Savannenlandschaft nach Tambacounda. Durch eine hügelige Landschaft, vorbei an kleinen ursprünglichen Dörfern führt die Reise auf guter Strasse durch den Niakolo-Koba Nationalpark nach Mako, ausserhalb des Parks, wo wir 2 Übernachtungen haben werden in einfachen Unterkünften.

afrika-batik-seller

Frühmorgens Pirschfahrt zum Stammesgebiet der Iwols im vom Tourismus nahezu unberührten Bassari Land. Etwas 45-minütiger Aufstieg zu einem Dorf der Iwols, die trotz Christianisierung der traditionellen animistischen Religion anhängen.
Kleine Opferstätten in Felsnischen bezeugen dies. Die Iwols sind für geheimnisvolle Initiationsriten und besondere Nasen- und Ohrenschmuck bekannt.

people-african-smoker

In einem Dorf in der Ebene erleben Sie einen Initiationstanz. Fahrt zu den Kaskaden von Dindefelo, einem über 100 m in die Tiefe stürzenden Wasserfall, wo man auch baden kann. Frühmorgens Fahrt in den Niokolo-Koba Nationalpark, Pirsch auf afrikanische Wildtiere: Mit etwas Glück sehen Sie Antilopen, Warzenschweine, Affen, Nilpferde, selten Löwen und Elefanten. Nachmittags Safari zur Parkgrenze und später Fahrt nach Tambacounda zum Hotel Kebe. Fahrt zur Grenze Gambias nach Basse-Sana-Su.Nach typisch afrikanisch-gemütlichen Zollformatlitäten reisen Sie durch die grüne Landschaft Gamias, vom Gambia-Fluss geprägt. Bis Tendaba geht die Fahrt entlang des “Goldflusses”, vorbei an Dörfern und Fischersiedlungen.
Ab Tendaba etwa einstündige Pistenfahrt zum am Fluss gelegenen Kemata Hotel.

Sie reisen entlang dem Unterlauf des Gambia über Seleti zurück nach Senegal in die nördliche Casamance. Obstplantagen, Manjok - und Reisfelder zeugen von der Fruchtbarkeit der Region. Gegen Mittag Ankunft in Abene im Hotel Le Kallassai. Erholung am Strand - wir haben hier 2 Übernachtungen. Vormittag Ausflug mit einer Piroge in die geheimnisvollen Bolongs, welche die Cassmance durchziehen. Eine bunte Vogelwelt und Warane sind dort zu finden.

tiere-springbok1

Kleine Fischerdörfer liegen zwischen Mangroven am Ufer. Spätnachmittags Besuch bei Fischern am Strand. Fahrt zur Hauptstadt Gambias: Banjul.

tiere-hornbill

Besichtigung der verschlafen wirkenden Stadt mit grossem Markt, Moschee und den alten Kolonialhäusern. Mit der Fähre Fahrt von Banjul über die Flussmündung nach Barra (ca. 45 Minuten) und ins Sine-Saloum-Gebiet nach Faundiougrie, wo wir 2 Übernachtungen haben werden inmitten der herrlichen Naturlandschaft. Ein Ausflug bringt Sie zu versteckt liegenden, traditionellen Dörfern, wo Sie Handwerkern bei der Arbeit zuschauen können.

afrika-fisch-lady

Vielleicht sehen Sie unterwegs einige Antilopen, Warzenschweine oder Büffel. Nach der Mittagspause Pirogenfahrt zur Ile de Paradis: Kronenreiher, Seeadler, Pelikane und viele andere Vogelarten können Sie in den Mangroven entdecken, vielleicht sogar einen der seltenen Flussdelphine oder gar eine Meeresschildkröte. Abendessen unter dem Sternenhimmel mit Blick auf das Meer. Vormittags Fahrt nach Fadiouth, einem der malerischsten Orte im Senegal, nur über eine Holzbrücke erreichbar: kein Autoverkehr, die Menschen entspannen, halten ein Schwätzchen und haben Zeit für die berühmten Brettspiele. Auf der Weiterfahrt nach Saly sehen Sie den wohl grössten Baobab des Landes. Morgens Fahrt nach Thies, eines der Wirtschaftszentren des Landes. Besuch von Kunstwerkstätten. Auf der Fahrt nach Norden nach St. Louis wird die Landschaft immer karger, der Einfluss der grossen Sahara-Wüste macht sich mehr und mehr bemerkbar.

 Nach St. Louis geht es auf der Piste zum Naturschutzpark Djoudj am Fluss Senegal, dessen Nebenarme weit ins Binnenland reichen und Gemüse und Reisanbau ermöglichen. Frühmorgens Fahrt in den Vogel-Naturschutzpark Djaudj, drittgrösstes Vogelschutzgebiet der Welt. Über 3 Millionen Vögel sollen hier überwintern. Pirogen Fahrt über die Flussarme: Pelikane, Reiher, Enten und unsere einheimischen Störche haben Quartier bezogen.Gegen Mittag fahrt nach St. Louise, der alten Kolonialhauptstadt der Franzosen.

Durch die flache, sandige Landschaft auf teils schlechter Piste fahren Sie zum Lac Retba, dem “Lac Rose”: Einzigartig die rosarote Färbung bei entsprechender Sonneneinstrahlung. Die UNESCO hat den stark salzhaltigen See zum Weltkulturerbe erkärt. Vormittags Überfahrt mit dem Schiff zur Ile de Goree.
Die ehemalige Sklaveninsel

wueste-mauer-girls

besticht durch die pastellfarbenen Häuser, die oftmals mit Hibiskus bewachsen sind - Erinnerungen an Südfrankreich werden wach. Der geschichtsträchtige Ort wurde wegen seiner landschaftlichen Schönheit und historischen Bedeutung ebenfalls zum Weltkulturerbe erklärt. Kolumbus startete von hier zu seiner Entdeckungsfahrt nach Amerika.

africa-desert-town

Portugiesen, Engländer, Holländer und Franzosen stritten sich um die strategisch günstig liegende Insel und viele hunderttausend afrikanische Frauen, Kinder und Männer wurden von hier aus nach Amerika verschleppt. “Tor ohne Wiederkehr” heisst die berühmt-berüchtigte Pforte im Sklavenhaus.

Nachmittags Besuch des Handwerkermarktes in Dakar, wo Sie noch das eine oder andere Souvenier erhandeln können. Möglichkeit zum Erfrischen im Hotel vor dem Abflug am Abend. Nehmen Sie Abschied von einem der wenig besuchten Ecken Westafrikas.

Leistungen: Linienflug ab/bis Deutschland, 14 Übernachtungen in Hotels, Frühstück und Abendesssen, Transfers, Ausflüge und Rundfahrt lt. Reiseverlauf in landesüblichen Bussen, die nicht immer mitteleuropäischen Standart entsprechen, Eintrittsgelder, Reiserücktrittskostenversicherung, Flughafensteuern und Informationsmaterial.6 - 16 Teilnehmer. Zuschläge bei nicht erreichen der Mindestteilnehmerzahl möglich wenn Teilnehmer trotzdem reisen möchten.
Preis: ab 2990 Euro (Einzelzimmerzuschlag ab 230 Euro)
Referenz: karawane/01/senegal-gambia

Termine, Vankanzen, detaillierte Reisebeschreibungen und Preise bitte hier gleich per anfordern oder Reise gleich buchen.

Wer keine organisierte Reise machen möchte kann bei uns auch nur einen günstigen Flug buchen.

Beratung durch unser vielgereistes Traveller-Team wird bei uns ”gross” geschrieben

africa-girl-baby