SELBSTFAHRER TOUR - VORGEBUCHTE UNTERKUNFT - NAMIBIA 1

zurück zu Namibia

    Beratung durch Ihr Reisebüro

    Sie möchten von uns wissen, welcher Veran-
    stalter für Ihren Reisewunsch der richtige ist?

    Sie würden lieber ohne Gruppen reisen?


    Beratung durch uns: unabhängig & kompetent

    Telefon: 089 - 83 41 007
    E-Mail:


      REISETIPPS


      Gertis Lieblingsreise für Selbstfahrer!

      REISEBERICHTE


      Namibia

      16 Tage Selbstfahrer-Reise „Namibia zum Schnuppern“

      Kombi-Angebot mit Flug, PKW & Unterkünften inkl. der angegebenen Mahlzeiten

      people-africa-lady-babyNamibia – das Land im Südwesten Afrikas zwischen dem Oranje Fluss im Süden und dem Kunene Fluss im Norden – ist ein karges, raues Land, wie aus einer anderen Welt und dennoch so einladend und beinahe vertraut und leicht zu bereisen. Namibia ist das Traumland des Fotografen, ein Land der Kontraste und der klaren Farben. Es ist ein Land, in das sich schon viele Menschen verliebt haben. Wer Ruhe sucht und Natur, wer grandiose Landschaften, Wüste und Weite genießt, den wird Namibia, das zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde zählt, nicht mehr loslassen.

      Namibia ist ein Abenteuer, und doch muss man kein Abenteurer sein, um dieses Land zu erleben. Ein gepflegtes Straßennetz macht das Reisen zum Vergnügen. Schon bei der Ankunft in der gemütlichen Hauptstadt Windhoek spürt der Besucher, dass Namibia nicht nur Afrika ist. Hier gibt es auch europäische Kultur. Prächtige Gebäude im wilhelminischen Baustil zeugen von der deutschen Kolonialzeit. Viele Geschäfte haben deutsche Besitzer, und immer wieder trifft man auf Deutsch sprechende Namibier.

      Tag 1 Abflug ab Frankfurt direkt mit Air Namibia nach Windhoek

      Tag 2 Windhoek

      DotmAnkunft am Internationalen Flughafen Windhoek. Nachdem Sie die Formalitäten an der Pass- und Zollkontrolle erledigt haben, begeben Sie sich an den Mietwagenschalter und nehmen Ihr Fahrzeug und Ihre Reiseunterlagen entgegen. Sie verlassen das Flughafengelände, fahren zum Anschluß an die B6 und biegen auf diese in Richtung Windhoek ab. Folgen Sie der B6 bis nach Windhoek zu Ihrem Gästehaus.

      Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Windhoek ist umgeben vom Khomas-Hochland, sowie den Auas- und Erosbergen. Die Hauptstraße der Stadt ist die Independence Avenue. Zahlreiche Springbrunnen und große Fußgängerzonen mit europäisch anmutenden Straßen- oder Gartencafés und Biergärten verbreiten eine entspannende, gemütliche Atmosphäre. Im zentral gelegenen Zoopark laden grüne Rasenflächen, alte Bäume, wunderschöne Gartenanlagen und gemütliche Bänke zum Verweilen ein. Sie können auch den Tintenpalast, heute Regierungssitz, die Christuskirche, die mit ihrem hohen Kirchturm zu einem dominierenden Wahrzeichen geworden ist, sowie die Alte Feste, ein ehemaliges Fort, in dem heute ein Museum untergebracht ist, besuchen. Straßenhändler in bunter Kleidung verkaufen Kunsthandwerk und Schnitzereien auf den Straßenmärkten. In den Fachgeschäften Windhoeks kann der Besucher elegante wie sportliche Pelzmäntel und -jacken kaufen. Von bestechender Schönheit ist der einheimische NAKARA, eine Karakulpelz erlesene Qualität, der sich wie wellige Seide an den Körper schmiegt. Das Craft Centre, in dem kunsthandwerkliche Gegenstände zum Verkauf angeboten werden, verschafft einen guten Einblick in den heimischen Kunstmarkt. Dotm

      Casa Piccolo – Übernachtung/Frühstück http://www.natron.net/tour/casapiccolo/

      Nach einem hektischen Geschäftstag oder einer langen, ermüdenden Reise lässt es sich in unserer Pension im Herzen Klein Windhoek’s herrlich entspannen. Genießen Sie bei himmlischer Ruhe und einem kühlen Getränk am Pool den Blick in Namibias Sternenhimmel vom Garten im Innenhof unserer Pension. Wir bieten großzügige, geschmackvoll eingerichtete Einzel- oder Doppelzimmer mit en-suite Dusche und WC, Klimaanlage, Minibar und Fernseher (drei Kanäle), sowie sichere Parkplätze für Ihre Fahrzeuge.

      Tag 3 & 4 Kalahari Wüste

      Heute geht die Reise weiter in die Kalahari Wüste zur Gästefarm Kiripotib. Die Gästefarm Kiripotib liegt süd-östlich von Namibias Landeshauptstadt am Rande der Kalahari. Komfortabel und liebevoll ausgestattete Gästezimmer werden Ihr zu Hause für die nächsten beiden Tage. Geboten wird Ihnen eine perfekt durchdachte Astro-Infrastruktur, sowie eine Vielzahl an Freizeitangeboten. Außer der Möglichkeit von hier den südlichen Sternenhimmel zu beobachten, können Sie den etwas anderen Alltag auf einer namibischen Farm während des Tages erleben. Optional können Sie an Aktivitäten wie Farmrundfahrten teilnehmen, wandern oder die Teppichweberei besichtigen.

      Kiripotib Gästefarm – Standardzimmer – Übernachtung/Frühstück und Kaffee und Kuchen

      http://www.kiripotib.com/

      Kaum ein anderer Faktor trägt zur Erholung so entscheidend bei wie guter Schlaf. Unsere komfortablen Savannen-Chalets und unsere liebevoll ausgestatteten Gästezimmer befinden sich inmitten einer einmalig schönen Landschaft mit einem unvergesslichen Blick in die Weiten des afrikanischen Busches. Unser Zimmer sind in natürlichen Farben gestaltet und mit akfrikanischen Akzenten dekoriert und bieten somit eine freundliche Mischung aus afrikanischem Flair und modernem Komfort. Jedes Zimmer verfügt über eine private Terasse, hochwertige Bettwäsche, Tee/Kaffee Station und Mini-Safe.

      Tag 5 Sossusvlei Umgebung

      Heute fahren Sie durch endlose Flächen und langgezogene Berge in die Namib Wüste, die älteste Wüste der Welt. Die Strecke führt Sie den gewunden Tsaris Pass hinunter, der unglaubliche Ausblicke auf die Namib Wüste bietet. Genießen Sie den Nachmittag auf der Lodge, den morgen geht es früh los.

      A Little Sossus Lodge – Übernachtung/Frühstück

      http://www.littlesossus.com.na/

      A Little Sossus Lodge liegt ca. 35 km südöstlich von Sesriem. Die weite Savanne wird gesäumt von den Nubib, Tsaris und Naukluft Bergen. Im Westen reicht der Blick bis zu den fernen Dünen der Namib Wüste. Geboten werden eine herrliche Landschaft und einfache aber geschmackvolle Chalets mit Bad. Im Hauptgebäude gibt es ein Restaurant mit exzellenter Küche. Ein erfrischender Pool steht auch zur Verfügung. Erleben Sie herrliche Sonnenauf- und -untergänge.

      Tag 6 Sossusvlei Umgebung

      Die frühen Morgenstunden sind die beste Zeit, das berühmte Sossusvlei, eine Lehmbodensenke umgeben von einigen der höchsten Sanddünen der Welt, zu erkunden. Das Besteigen einer Düne bietet dem unternehmungslustigen Reisenden das unvergessliche Erlebnis weite Ausblicke über ein Meer von aprikosenfarbigem Sand zu genießen. Fahren Sie von der Lodge aus zum Eingang des Namib Naukluft Parks. Fahren Sie hinein, parken Sie auf der rechten Seite und betreten Sie das Gebäude von Namibia Wildlife Resorts, in dem die Parkgebühren zu entrichten sind. Kurz nach dem Gebäude führt rechts eine asphaltierte Straße für ca. 60 km in die Dünenlandschaften hinein, an deren Ende Sie Ihr Fahrzeug abstellen können, um den Allrad-Transferdienst zum Sossusvlei zu nutzen. Wenn Sie auf gleicher Route zu den Gebäuden am Parkeingang zurückgekehrt sind und sich rechts halten fahren Sie auf der Schotterstraße zum Sesriem Canyon. Hier, wo der Tsauchabfluß über Millionen von Jahren eine tiefe Schlucht in die Sand-, Kies- und Konglomeratschichten des Namib Randes gegraben hat. Der Name „Sesriem“ leitet sich von frühen Erzählungen der ersten Siedler ab: Sechs Riemen mussten aneinander geknotet werden, um mit dem Eimer Wasser aus der tiefen Schlucht des Tsauchab heraufholen zu können. Der natürliche Wasservorrat war für die ersten Siedler, Jäger und Händler lebenswichtig. Dann geht es via Solitaire weiter zu Ihrer Unterkunft.

      Rostock Ritz Desert Lodge – Übernachtung/Frühstück http://www.rostock-ritz-desert-lodge.com/

      Eingebettet in die Hügel am Fuße der Rostock Berge liegt die Rostock Ritz Lodge, eine bekannte Zwischenstation auf dem Weg nach und von Seriem, dem 120 km entfernten Eingang zum Sossusvlei. Die Lodge besteht aus 22 komfortablen, igluförmigen Bungalows mit en-suite Dusche/WC und privater Aussichtsterrasse. Ferner gibt es ein erstklassiges à-la-carte Restaurant, eine gut bestückte Bar und ein schön gelegenes Schwimmbad. Als Aktivitäten werden Besichtigungstouren, Farmrundfahrten, Wanderungen zu natürlichen Quellen in den Gaub und Ubib Canyons, Reitausflüge in die Dünen und eine Besichtigung der Oase Grotte mit Felszeichnungen angeboten. Vom Lodge eigenen 1600 m langen Flugfeld aus lassen sich Charterrundflüge zum Sossusvlei unternehmen.

      Tag 7 Swakopmund

      Heute fahren Sie nach Swakopmund. Sie fahren auf der C14 in Richtung Walvis Bay. Die C14 führt über den Gaub Pass, den Kuiseb Canyon und anschließend nach Walvis Bay. Walvis Bay ist strategisch wichtig, da es der einzige Tiefseehafen der Küste ist. Mit seinen Schwärmen von Flamingos, Pelikanen, Seevögeln und Strandläufern, die sich von den nahrhaften Gewässern des Atlantiks ernähren, bietet die Lagune außergewöhnlich gute Gelegenheiten zur Vogelbeobachtung. Am Kreisverkehr in Walvis Bay nehmen Sie die Abfahrt auf die Asphaltstraße B2 nach Swakopmund. Entlang der Küste gelangen Sie nach Swakopmund, Namibias beliebtestem Ferienort, dessen Erscheinung und Charakter an eine deutsche Kleinstadt erinnert. Unternehmen Sie nach dem Check-in einen Stadtbummel.

      Intermezzo Gästehaus – Übernachtung/Frühstück

      Im Intermezzo Gästehaus erwarten Sie freundliche, lichtdurchflutete Zimmer, mit Meeresrauschen gratis. 2 Minuten Gehweg zum Atlantischen Ozean und 20 Minuten zum Stadtkern. Genießen Sie das reichhaltige Frühstück und eine gute Tasse Kaffee. Ein Haus mit persönlicher Atmosphäre und in einer ruhigen Gegend gelegen.

      Tag 8 Swakopmund

      Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Das Stadtbild des rund 40.000 Einwohner zählenden Ortes ist durch zahlreiche Kolonialbauten geprägt. Ein Wahrzeichen ist das Woermann Haus aus dem Jahre 1905. Das ehemalige Handelshaus in der Bismarck Straße mit seinem 25 Meter hohen Damara-Turm und seinem von Arkaden gesäumten Innenhof beherbergt heute die städtische Bibliothek, eine Kunstgalerie und das Büro der Namibia Wildlife Resorts. Swakopmund verfügt über eine große Auswahl an Hotels, Pensionen und Restaurants und verschiedene Cafés, in denen man typisch deutsche Kuchen und Torten bekommt.

      Swakopmund steht auch bekannt als Namibias Adrenalin Zentrum für Abenteuer lustige reisende. Ob Jung oder Alt, hier werden Sie bestimmt eine Aktivität finden die Ihren Urlaub an der Küste noch interressanter macht. Nur einige dieser Aktivitäten schließen das folgende ein:

      Wir empfehlen Ihnen, an einer Bootsfahrt mit Delfinen teilzunehmen (nicht eingeschlossen). Im Lagunengebiet von Walvis Bay findet der Bootsausflug in kraftvollen Motorbooten statt. Hier ist das Meer sehr ruhig und es gibt unglaublich viele Vögel. Mit dem Boot geht es in Walvis Bay los und die Fahrt geht am Hafen vorbei bis zur Guano Insel. Von hieraus kreuzt man durch die Lagune bis zu den Russischen Schiffen, wo neugierige Seehunde an Bord kommen, um mit Fisch gefüttert zu werden. Von hier geht die Fahrt weiter bis zum Pelican Point, wo Sie von einer großen Pelzrobbenkolonie unterhalten werden. In der Regel schwimmen viele Delfine neben dem Boot her und sind gut zu beobachten. Für Vogelliebhaber ist hier ein Paradies. Die Pelikane können Sie sehr schön fotografieren, da sie direkt neben dem Boot umherfliegen. Um den Ausflug abzurunden, werden Sie an Bord mit frischen Walvis Bay Austern, Snacks und kaltem Sekt verwöhnt. Bier und alkoholfreie Getränke sind auch verfügbar. Alle Boote sind halb überdacht, haben gemütliche Sitzbänke und auch eine Toilette an Bord. Anschließend geht es zurück nach Swakopmund.

      Oder vielleicht wollen Sie die „Kleine 5“ Namibias kennenlernen. Hier empfehlen wir die Living Desert Tour (nicht eingeschlossen). Die Lebende Wüste-Tour, von Tommy selbst über mehrere Jahre zusammen gestellt, ist eine einmalige Allrad-Abenteuerfahrt durch die Dünen außerhalb Swakopmund. Allein die Fahrt durch die Dünen (etwa 30 km) ist eine unvergessliche Erfahrung, denn Tommy ist darin erfahren, den Spuren von lebenden Wesen zu folgen und sie aufzuspüren: Seitenwinder, Palmatogeckos, Wüstenchamäleons, FitzSimons Sandskinks (Glattechsen), Sandtaucheidechsen, Skorpione usw. Tommy wird Ihnen alles über das Pflanzenreich als auch die Insekten und Mineralien erzählen, und Sie werden eine Brummdüne erleben. Die Fahrt durch die Dünen bringt Sie von der an Leben reichen Ostseite zum Atlantischen Ozean im Westen. Die Fahrt ist nicht nur ökobewusst und informativ, sondern bietet auch Spaß. Kinder sind willkommen. Es gibt viel zu sehen, zu erleben und zu fotografieren!

      Intermezzo Gästehaus – Übernachtung/Frühstück

      Tag 9 Damaraland

      Heute fahren Sie ins Damaraland. Sie fahren auf der C34 Richtung Norden und dann weiter ins Inland, am eindrucksvollen Brandberg Massiv und dem ehemaligen Zinnminenort Uis vorbei ins szenenreiche Damaraland zu reisen. Etwa 70 km nördlich von Uis biegen Sie nach links ab und folgen den Schildern zum Camp Kipwe. Von hieraus haben Sie die Gelegenheit die Sehenswürdigkeiten der Umgebung zu besuchen:

      • Twyfelfontein: Etwa 60 km vom Brandberg entfernt liegt Twyfelfontein (“Quelle des Zweifels”), wo man an einem Berghang auf dunklen, rostroten Sandsteinplatten über 2000 Felsgravierungen der Buschmänner bewundern kann. Twyfelfontein gilt als eine der reichsten Fundstellen von Felsgravuren in Afrika – einige dieser Arbeiten werden auf das Jahr 3300 v. Chr. datiert.

      • Verbrannter Berg: Das dunkle Schiefer- und Basaltgestein erweckt den Anschein, als wäre es in einem Inferno verbrannt. Es ist nicht gestattet, Fundstücke mitzunehmen.

      • Orgelpfeifen: Ein anderer merkwürdiger Ort in der Nähe sind die sogenannten “Orgelpfeifen”, ein vulkanisches Massiv senkrechter Doleritsäulen, die zwischen 130 und 150 Millionen Jahre alt sind. Ein Pfad führt zu den Orgelpfeifen hinab: In einer 100 m langen Schlucht ragen Unmengen von aufrecht stehenden, bis zu 5 m hohen Doleritsäulen in den Himmel. Die Säulen entstanden, als Lava in den Tonschiefer eindrang. Beim Abkühlen zog sich der Dolerit zusammen und brach an Rissen und Spalten in eckige Säulen auseinander. Als durch spätere Erosion das darüberliegende Gestein abgetragen wurde, wurden die Doleritsäulen freigelegt und von Wind und Wetter glattgeschliffen.

      Camp Kipwe Abendessen/Übernachtung/Frühstückhttp://www.kipwe.com/

      Anfang August 2009 eröffnete das neue Camp Kipwe unter der Regie des Mowani Camps unweit von Twyfelfontein im Nordosten Namibias. Aufgrund seiner jahrtausende alten Felsgravuren und – malereien gehört Twyfelfontein zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Landschaft ist dominiert von rot leuchtenden Felsen, kugeligen Gesteinsformationen und Granithügeln. Das neue Camp bietet acht Rundhütten mit Freiluft-Badezimmern und kleinen Verandas, die einen tollen Blick in die Umgebung ermöglichen. Das im afrikanischen Stil gehaltene Interieur ist in Weiß-, Grün- und Beigetönen gestaltet. Neben verschiedenen Touren nach Twyfelfontein können Gäste im Camp Kipwe auch eine spannende Exkursion zu den berühmten Wüstenelefanten buchen, die man in dieser Gegend mit ein bisschen Glück aus nächster Nähe erleben kann.

      Tag 10 Etosha Nationalpark

      Heute geht die Reise weiter in den Etosha Nationalpark. Fahren Sie auf der D2612 bis zur C39 (D2620). Hier biegen Sie nach rechts in Richtung Khorixas ab. Nach einigen Kilometer können Sie nach links zum Versteinerten Wald abbiegen und diesen besichtigen.

      • Versteinerter Wald: ca. 43 km westlichvon Khorixas liegt der bekannte Versteinerte Wald, eine Ansammlung fossiler Baumstämme, die in den frühen fünfziger Jahren zum Nationaldenkmal erklärt wurden. Die fossilen Bäume sind zwischen 240 und 300 Millionen Jahre alt und wurden einst als Schwemmholz von westwärts fließenden Strömen angetrieben und an Sandbänken abgelagert. Heute sind die Reste von mindestens 50 Bäumen zu sehen, die so gut erhalten sind, dass sie manche für normale Baumstämme gehalten werden.

      Anschließend fahren Sie auf der C39 bis Khorixas und dann auf der C39 weiter bis kurz vor Outjo. Von hieraus fahren Sie auf der C38 in Richtung Norden bis zum Etosha Nationalpark. Der Etosha Nationalpark wurde im Jahre 1907 von Gouverneur von Lindequist als Nationalpark proklamiert und bedeckt heute ein Gebiet von 22.270 Quadratkilometer. Der Blickfang des Nationalparks ist die Etoscha Pfanne, eine salzverkrustete Fläche mit einer Länge von 129 km und einer Breite von 104 km. Mit dem Reisebus unternehmen Sie eine Wildbeobachtungsfahrt im Park und besuchen verschiedene Wasserstellen.

      Im Etosha National Park findet man große Herden von Wildarten, die einzigartig für das südliche Afrika sind, wie beispielsweise verschiedene Antilopenarten, Giraffen, Zebras und mit etwas Glück auch Löwen und Nashörner. Es bietet sich auch die Gelegenheit, eine Vielzahl von Vogelarten zu beobachten. Kurz vor Sonnenuntergang fahren zu Ihrer heutigen Unterkunft.

      Okaukuejo Camp – Doppelzimmer B – Übernachtung/Frühstück

      http://www.nwr.com.na/

      Das Okaukuejo Camp, am südlichen Eingang des Parks gelegen ist das älteste Lager in Etosha. Zurzeit gilt es als Verwaltungsmittelpunkt und beherbergt das ‘Etosha Ecological Institute’, wo Forschung und Naturschutzmanagement betrieben wird. Die Attraktion dieses Lagers besteht in der Aussicht auf ein permanentes Wasserloch mit Flutlicht nachts. So besteht die Möglichkeit auch scheue Nachttiere zu sehen. Zu den regelmäßigen Besuchern dort gehören Elefanten, Löwen und schwarze Nashörner.

      Tag 11 & 12 Etosha Nationalpark

      Heute durchqueren Sie den Etosha Nationalpark von West nach Ost. Es geht auf Wildbeobachtungsfahrt. Sie kommen zu den verschiedensten Wasserstellen. Hier und da bleibt man etwas länger, um zu beobachten, wie das Wild allmählich an die Tränke zieht, lange sichert, trinkt und dabei aufmerksam um sich peilt. Vor Sonnenuntergang müssen Sie bei Ihrer heutigen Lodge sein, da die Tore dann schließen. Sie verlassen den Park durch das Von Lindequist Tor und fahren kurz danach nach links zur Onguma Game Ranch.

      Mushara Lodge Abendessen/Übernachtung/Frühstück

      http://www.mushara-lodge.com/the-mushara-collection.htm

      Diese Lodge liegt nur 8 km vom Osttor des Etosha Nationalparks entfernt und bietet schöne Bungalows. Alle sind mit en-suite Badezimmer, Klimaanlage, Telefon und Minibar versehen. Sie verfügt über einen Konferenzraum für bis zu 20 Personen, der für geschäftliche Zwecke ebenso geeignet ist wie für kulturelle Veranstaltungen. Wildbeobachtungsfahrten in den Park und Wanderungen werden als Aktivitäten angeboten.

      Tag 13 Waterberg Umgebung

      Fahren Sie auf der C38 weiter bis zur B1 und biegen auf diese nach rechts ab und fahren Sie weiter bis nach Tsumeb. Sehenswürdigkeiten in:

      • Tsumeb Museum: Das Museum liegt in der Main Street. Für alle an Geologie und an Geschichte Interessierten ist es ein Muss. Das Museum informiert ausgiebig über den Bergbau in Tsumeb und die Geschichte der Stadt. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 -12 und 15 – 18 Uhr, Samstag 15 – 18 Uhr

      Weiterfahrt zum Waterberg. Sie reisen von Tsumeb aus weiter auf der B1 nach Süden und kommen durch Otavi und dann Otjiwarongo. Für Durchreisende stellt die Krokodilfarm die einzige Attraktion des Ortes dar. Da man in ganz Namibia außer in den Grenzflüssen des Nordens und auf einigen Gästefarmen keine Krokodile antrifft, ist der Besuch hier empfehlenswert. (Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-16 Uhr und Sa-So 10-13 Uhr). Einige ausgewachsene Krokodile liegen in den Becken oder am Rande, die Mäuler mit den furchterregenden Zähnen weit aufgerissen, als hätten sie eine Kiefersperre. Nur bei der Fütterung kommt Bewegung in die Kolosse. Ca. 28 km nach Otjiwarongo biegen Sie nach links in Richtung Okakarara ab und fahren weiter zur Gästefarm. Abgesehen von seinem attraktiven Erscheinungsbild bietet der Waterberg auch ein sehr wichtiges Schutzgebiet für bedrohte Tiere wie dem Breit- und Spitzmaul-Nashorn,dem Büffel, der Säbel-, Pferde- und Tsessebe-Antilope. Neben einer Vielzahl von Säugetieren findet man hier auch über 200 Vogelarten. Bei Ihrer Unterkunft können Sie wunderschöne Wanderungen unternehmen.

      Waterberg Gästefarm – Standardzimmer – Übernachtung/Frühstück

      http://www.waterbergnamibia.com/german/index.php

      Die Waterberg Guest Farm, ein 42.000 ha großes, noch weitgehend ursprüngliches Savannengebiet, liegt am Fuße des majestätischen Waterberg Plateaus Die Grundidee ist einfach – ein paar gemütliche, komfortable Bungalows, die inmitten einer atemberaubend schönen Landschaft liegen, dazu insgesamt nur max 12 Personen als Gäste, um die familiäre und individuelle Note zu erhalten und darüberhinaus eine hervorragende Küche, um die Gäste wunschlos glücklich zu machen. Ihr Gastgeber, Harry Schneider-Waterberg, ist überzeugter Naturschützer und war maßgeblich an der Entstehung der Waterberg Conservancy beteiligt. Die Waterberg Conservancy beinhaltet die Waterberg Guest Farm, den WPP; den Cheetah Conservation Fund und mehrere umliegende Farmen und bildet ein geschlossenes Naturgebiet

      Tag 14 Windhoek

      Heute geht die Reise zurück nach Windhoek. Fahren Sie zurück bis zur B1 und biegen Sie nach links in Richtung Okahandja und Windhoek ab. Folgen Sie der B1 nach Okahandja. In Okahandja können Sie anhalten, um den Holzschnitzermarkt zu besuchen. Am Ende von Okahandja befindet sich gegenüber einer großen Tankstelle in der “Mainstreet” ein großer Schnitz- und Verkaufsplatz der Kavango-Holzschnitzer. Hier fliegen einerseits Späne, anderseits bleibt viel Zeit zum Quatschen. Von Okahandja aus geht es auf der B1 weiter Richtung Windhoek.

      Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Windhoek ist umgeben vom Khomas-Hochland, sowie den Auas- und Erosbergen. Die Hauptstraße der Stadt ist die Independence Avenue. Zahlreiche Springbrunnen und große Fußgängerzonen mit europäisch anmutenden Straßen- oder Gartencafés und Biergärten verbreiten eine entspannende, gemütliche Atmosphäre. Im zentral gelegenen Zoopark laden grüne Rasenflächen, alte Bäume, wunderschöne Gartenanlagen und gemütliche Bänke zum Verweilen ein. Sie können auch den Tintenpalast, heute Regierungssitz, die Christuskirche, die mit ihrem hohen Kirchturm zu einem dominierenden Wahrzeichen geworden ist, sowie die Alte Feste, ein ehemaliges Fort, in dem heute ein Museum untergebracht ist, besuchen. Straßenhändler in bunter Kleidung verkaufen Kunsthandwerk und Schnitzereien auf den Straßenmärkten. In den Fachgeschäften Windhoeks kann der Besucher elegante wie sportliche Pelzmäntel und -jacken kaufen. Von bestechender Schönheit ist der einheimische NAKARA, eine Karakulpelz erlesene Qualität, der sich wie wellige Seide an den Körper schmiegt. Das Craft Centre, in dem kunsthandwerkliche Gegenstände zum Verkauf angeboten werden, verschafft einen guten Einblick in den heimischen Kunstmarkt. Oder nehmen Sie an einer Stadtrundfahrt teil.

      Casa Piccolo – Übernachtung/Frühstück http://www.natron.net/tour/casapiccolo/

      Nach einem hektischen Geschäftstag oder einer langen, ermüdenden Reise lässt es sich in unserer Pension im Herzen Klein Windhoek’s herrlich entspannen. Genießen Sie bei himmlischer Ruhe und einem kühlen Getränk am Pool den Blick in Namibias Sternenhimmel vom Garten im Innenhof unserer Pension. Wir bieten großzügige, geschmackvoll eingerichtete Einzel- oder Doppelzimmer mit en-suite Dusche und WC, Klimaanlage, Minibar und Fernseher (drei Kanäle), sowie sichere Parkplätze für Ihre Fahrzeuge.

      Tag 15 Windhoek / Abflug

      Genießen Sie den Tag, bevor Sie etwa 3 Stunden vor Abflug zum Flughafen fahren und Ihren Leihwagen abgeben und Sie Ihren Rückflug nach Deutschland antreten. Fahren Sie nach rechts auf die Barella Strasse und dann nach links auf die Nelson Mandela Avenue. Folgen Sie der Nelson Mandela Avenue bis zur 2. Ampel und biegen Sie nach links in den Sam Nujoma Drive ab. Folgen Sie dem Sam Nujoma Drive bis fast zum Ende und biegen Sie nach links auf den Airport Drive / B6 in Richtung Flughafen ab. Nach ca. 39 km biegen Sie nach links zum Flughafen ab und geben den Mietwagen zurück.

      Sie haben freien Eintritt in der VIP Business Lounge am Flughafen Windhoek, um sich vor dem Abflug frisch zu machen. Hier bekommen Sie kostenfreie Erfrischungsgetränke und Snacks, haben Zutritt zu den Duschen und können im Internet surfen.

      Anschließend checken Sie für Ihren direkten Heimflug mit Air Nambia nach Frankfurt ein.

      Tag 16 Ankunft in Deutschland

      Kurzübersicht Ihrer Reise:

      Tag

      Unterkunft

      Mahlzeiten

      Fakultative Aktivitäten

      1 Casa Piccolo

      Übernahme des Mietwagens, Fahrt nach Windhoek, Tag steht zur freien Verfügung

      2 Kiripotib Gästefarm – Standardzimmer

      Frühstück, nachmittags Kaffee und Kuchen

      Fahrt in die Kalahari, freie Verfügung, Besuch des Farmworkshops (eingeschlossen)

      3 Kiripotib Gästefarm – Standardzimmer

      Frühstück, nachmittags Kaffee und Kuchen

      Aktivitäten der Gästefarm (NICHT EINGESCHLOSSEN)

      4 A Little Sossus Lodge Frühstück

      Fahrt in die Namib Wüste

      5 Rostock Ritz Desert Lodge Frühstück

      Besuch Sossusvlei und Sesriem Canyon

      6 Intermezzo Gästehaus Frühstück

      Fahrt durch den Namib Naukluft Park via Walvis Bay nach Swakopmund, nachmittags eventuell Welwitschia mirabilis und Mondlandschaft (Permit nicht eingeschlossen)

      7

      Intermezzo Gästehaus

      Frühstück

      Fakultativ Bootsfahrt und Dünenfahrt in Walvis Bay (Ganztagesausflug)

      8

      Camp Kipwe – Standard

      Frühstück, Abendessen

      Kreuz Kap mit Robbenkolonie

      9

      Okaukuejo Camp – Doppelzimmer B

      Frühstück

      Twyfelfontein, Versteinerter Wald, nachmittags erste Wildbeobachtungsfahrt im Mietwagen in Etosha

      10 Mushara Lodge Frühstück, Abendessen

      Durchqueren von Etosha im eigenen Mietwagen mit Wildbeobachtung

      11 Mushara Lodge Frühstück, Abendessen

      Ganztags Wildbeobachtungsfahrt in Etosha im eigenen Mietwagen

      12 Waterberg Guestfarm – Standardzimmer Frühstück Tsumeb Museum, Hoba Meteorit oder Krokodilfarm Otjiwarongo
      13 Casa Piccolo Frühstück

      Holzschnitzermarkt in Okahandja

      14 Abflug Frühstück

      Fakultativ Stadtrundfahrt, bummeln in Windhoek, Fahrt zum Flughafen, Abgabe des Mietwagens

      Alternative Unterkünfte können in Anspruch genommen werden, daher sind Preisänderungen möglich.

      Ein- und ausgeschlossene Leistungen für das obige Selbstfahrer-Angebot:

      Inklusive:

      • Direktflug ab/bis Frankfurt nach Windhoek mit Air Namibia inkl. aller Gebühren und Kerosin
      • 14 Tage Mietwagen Economy Kategorie A (z.B. VW Polo Vivo ab/bis Flughafen inkl. Premium Cover ohne Selbstbeteiligung, unbegrenzte Feikilometer. Alternative Fahrzeuge können auf Wunsch angeboten werden
      • Unterkunft und Mahlzeiten laut Programm
      • kostenfreier Zugang zur VIP Business Lounge vor dem Rückflug
      • Mehrwertsteuer & Tourismussteuer
      • Travel Planner (1x pro Zimmer) mit ausführlichen Routenbeschreibungen, Broschüren, Landkarten etc.
      • VIP Karte*

      • 24 Stunden Notrufdienst in Namibia

      Bitte beachten: Der ausgeschriebene Reisepreis basiert jeweils auf der günstigsten Flug-Buchungsklasse. Falls diese nicht mehr verfügbar ist, fallen möglicherweise Zuschläge an. Alternativ können andere Airlines angeboten werden.

      Exklusive:

      • Zusätzliche Mahlzeiten und jegliche Getränke
      • Fakultative Ausflüge und Aktivitäten
      • Alle Eintrittsgebühren
      • Trinkgelder und Gepäckträgergebühren
      • Reiseversicherung
      • Alle Ausgaben persönlicher Natur
      • Eventuelle Visagebühren

      Reisepreis pro Person

      Abflugzeitraum

      Doppelzimmer

      Einzelzimmer

      28.03. – 29.06.

      2.370 €

      2.890 €

      30.06. – 20.08.

      2.755 €

      3.240 €

      21.08. – 12.09.

      2.570 €

      3.140 €

      13.09. – 27.10.

      2.755 €

      3.240 €

      Wir empfehlen für die Schotterpisten in Namibia dringend eine größere Mietwagen Kategorie mit erhöhter Bodenfreiheit. Es handelt sich aber nicht um ein Allradfahrzeug!

      Optionaler Aufschlag für Mietwagen AVIS Kategorie K – SUV mit erhöhter Bodenfreiheit z.B. Hyundai IX35

      Bei Anmietung für 2 gemeinsam Reisende im Zeitraum:

      28.03. – 30.06.2013        345 € p.P.

      01.07. – 31.10.2013        414 € p.P.

      * Die “VIP-Karte” ist ein kostenfreier Service, der Dienstleistungen wie z. B. eine kostenlose Weinflasche zum Abendessen, Rabatte auf Tagestouren und Ausflüge, Rabatte bei ausgewählten Einzelhändlern oder Rabatte auf Wellnessbehandlungen bei einer Vielzahl von Unterkünften umfässt. Die “VIP-Karte” und eine aktuelle Liste der teilnehmenden Unterkünfte und Einrichtungen, sowie die angebotenen Dienstleistungen, finden Sie in Ihrem Infopäckchen.

      Tourcode: hm-RW

      Da Gerti  selbst einige Reisen nach Namibia unternehmen durfte und dort auch gejobbt hat, konnte sie  Land und Leute sehr gut kennenlernen.
      Namibia ist ein absolutes Traumland für sie und sie kann Ihnen diese Reise sehr empfehlen!

      Gerne buchen wir Ihnen die beschriebene Reise auch mit höherwertigen Unterkünften oder anderen Mietwagenkategorien.
      Sollten Sie abweichende Reisedauer oder Routen wünschen, können wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot machen.

      Aktuelle Termine, Vakanzen und Preise bitte hier gleich per  anfordern.

      Gerne beraten wir Sie auch telefonisch unter 089 – 83 41 007.

      Wir haben über 70 Veranstalter im Programm – und nicht alle Reisen auf unserer website – bitte fragen Sie uns nach Alternativen!